Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Urlaub Resümee

| Keine Kommentare

So nun muss ich ja noch über den berichten. Also am Dienstag früh sind wir zum Flughafen, Regen, das fällt der Abschied in die Sonne leichter. Die Parkplätze am Flughafen Rostock Laage sind ja inzwischen kostenpflichtig, dort angekommen machten wir uns auf die Suche nach einen Parkplatz und sahen viele, wirklich viele Autos mit geöffneten Scheiben. Sowas beruhigt ungemein. Am letzten Ende, richtig weit weg fanden wir doch einen Parkplatz. Gut dann im Flieger, 2 Reihe, absolut kein Platz, juhu, nie wieder eine komische Airline, aber plötzlich gibt es auch einen Gurt für der als Infant ja keinen eigenen Platz hat. Nicht schlecht, gut die Flugbegleiterin hatte keine Ahnung wie man den anlegt aber wenigsten Sicherheit fürs Kind. Gut den Flug mehr schlecht als Recht hinter uns gebracht, landeten wir nach knapp 3 Stunden in der Türkei, bombiges Wetter, Sonnenschein über 30 Grad. Gut ab in den Transport Bus und auf eine ewig lange Fahrt eingestellt. Es geht los und nach rund 1 Stunde macht der Fahrer eine Pause, an einem Imbiss. Dann gehts weiter und plötzlich ein für uns komplett neues Gefühl, das erste Hotel was angefahren wurde war Unsers. Auf den ersten Blick nicht schlecht. Schnell eingecheckt und aufs Zimmer, dann Hotelpage mit den ganzen Koffern recht einfach. Das Zimmer war ok, es fehlte natürlich das Kinderbett, aber das wurde schnell bereit gestellt. Das Zimmer war für ein Doppelzimmer recht Gross, es gab ein 1,40 m Bett und ein 1,0 m Bett. Bad mit Badewanne, Balkon. Bis auf den typischen südländischen Baupfutsch wirklich nicht schlecht. Die Anlage auch nicht schlecht direkt am Meer, sauber und ordentlich. Leider hat alles schöne einen Hacken, in unserem Fall, das anwesende russische Publikum. Nichts gegen Russen, aber manche führten sich nach meiner Ansicht unmöglich auf. Man muss nicht zum Beispiel morgens um 10.00 Uhr schon Alkohol trinken oder sich dutzende Teller vom Bufett holen und Sie dann nicht anrühren. Dafür hab ich kein Verständnis.
Das Essen war nicht nach meinen Geschmack. Das Frühstück bot kein Highlight und war jeden Tag das Gleiche. Mittags gab es für uns nur Snacks, weil Fiete ins Bett musste und das reguläre Mittag zu spät war. Leider gab es jeden Tag die gleichen Snacks, Hamburger, und vor allem mir süssem Brot. Nach ein paar Tagen konnte ich dies nicht mehr sehen. Abendessen gab es ab 19.00 Uhr, leider war es aufgrund der anderen Gäste so überlaufen das man unmöglich um diese Uhrzeit essen gehen konnte. Leider wurde das Essen nicht nachgefüllt, wahrscheinlich wegen der hortenden russischen Gästen, und so hatte man wenn man später zum Essen ging leider das Pech nicht mehr alles zu kriegen. Also Essen war nicht ein Highlight.
Ansonsten haben wir einen gepflegten Badeurlaub gemacht, sind täglich am Strand gewesen und uns erholt.
Rücktour war auch nicht schön, vollkommen überfüllter Bus, wir waren die Ersten die abgeholt wurden (nachts 1.20 Uhr). Mit dem Rückflug hatten wir Glück, als wir im Flugzeug waren, bemerkten wir das die 1. Reihe frei war und nach dem Start siedelten wir in die 1. Reihe um und hatten ausreichend Platz. In Rostock angekommen, kam die Angst ob das Auto noch heil ist und das war es auch.

Alles in allen doch ein guter Urlaub, zwar mit Fehler aber trotzdem gut, weil wir hatten mal die Zeit uns intensiv um Fiete zu kümmern und darum ging es ja. Aber ich bin für den nächsten Urlaub doch für angeln in Norwegen!

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet – 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.