Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

9. Januar 2017
von
Keine Kommentare

Sport

Tja die guten Vorsätze… Heute die 1. Sporteinheit seit Jahren. Eigentlich ging die Stunde Zirkeltraining ganz gut. Natürlich kamen die ganzen alten Wehwehchen durch, aber egal.  Ich bin auf den Muskelkater morgen früh gespannt.

5. Januar 2017
von
Keine Kommentare

Umbau Teil 1

Kurz vor Weihnachten wurde Umbau Teil 1 abgeschlossen, das heißt mein ehemaliges Arbeitszimmer ist renoviert und Fiete hat es als sein neues Reich erobert.

Es gefällt ihm sehr gut, so gut das er manchmal gar nicht mehr aus seinem Zimmer kommen will.

5. Januar 2017
von
Keine Kommentare

Ein frohes neues Jahr

Als erstes wünschen wir hiermit allen ein frohes neues Jahr.

2017

Für uns ein Jahr der Veränderungen. Man fragt sich ja Jahr für Jahr zu Silvester, was gut läuft und was nicht. Naja und dann ja immer wieder das Thema mit den guten Vorsätzen für neues Jahr. Die Vorsätze sind schnell gefasst, es sollten mal wieder ein paar Pfunde purzeln und etwas mehr Sport getrieben werden.
Für mich ist es dieses Jahr wichtig, meine wertvolle Zeit auf das wesentliche zu konzentrieren und auch mal mir Zeit zu gönnen. Ich will spätesten im Sommer 2017 auf meiner Schwalbe sitzen und eine Runde drehen.

31. Dezember 2016
von
Keine Kommentare

Ende 2016

Die letzten Monate waren recht turbulent bei uns und es gibt viele Neuigkeiten und auch eine Menge Veränderungen. Es gab viele schwere Entscheidungen bei uns, aber dazu in den nächsten Tagen mehr.

31. Oktober 2016
von
1 Kommentar

Umbau

Der ein oder andere weiß es ja schon, wir haben einen Grund zum Umbau, d.h. mein Arbeitszimmer wandert nun in die Ferienwohnung und Fiete zieht dann in mein ehemaliges Arbeitszimmer. Neben den normalen Bausachen, wie Innendämmung der Ferienwohnung etc, ist die größte Herausforderung die Technikplanung des Hauses zu überarbeiten. Das gesamte Konzept war darauf ausgelegt, das sich alles in meinem Arbeitszimmer zentriert, das ist nun überholungsbedürftig. WLAN auf allen 3 Ebenen, Alarmanlage, Telefon, Drucker und LAN an entsprechenden Stellen usw.. Alles im Idealfall ohne große Baumaßnahmen.

7. Oktober 2016
von
1 Kommentar

Anspruch an sich selber

Vor 2 Wochen am Freitag Nachmittag habe ich mir eine Stelle im Gesicht wegschneiden lassen. Ich kam mit dem Arzt, welcher einen Dr. als  Zahnarzt und einen Chirurg hatte, ins Gespräch. Als er frage, was ich beruflich mache, sagte ich das ich im öffentlichen Dienst sei. Er wollte es nicht glauben, da man schliesslich nach dem Eingriff ein paar Tage krank geschrieben wird. Angehörige des öffentlichen Dienst behandelt er eigentlich Montags und Dienstag, weil Sie den Rest der Woche krank geschrieben werden. Freitags kommen nur die Selbstständigen, damit Sie montags wieder fit sind. Als ich dann noch fragte, ob ich sehr eingeschränkt sei, weil ich am Samstag ein Kinderfest organisiere, war er vollends irritiert. Die Aufklärung, das ich viele Jahre in der freien Wirtschaft tätig war, erklärte für Ihn dann auch meinen Anspruch an mich selbst. 

Jedoch bin ich immer noch irritiert, wann manch einer den Anspruch an sich selber verloren hat. Diese Eindrücke des Arztes sind erschreckend.