Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Satower Saftbox im Test

| Keine Kommentare

Wir haben nach unserem Besuch letzte Woche in der Satower Mosterei ein paar Saftboxen gekauft und ich habe ja gesagt das ich Sie mal testen werde und darüber schreibe.
Tja die 1 Box ist alle und nun dachte ich mal ich schreib ein paar Zeilen dazu. Eigentlich soll das Gute an der Box ja die lange Haltbarkeit sein, bis zu 3 Monate soll der genießbar bleiben. Leider fiel dieser Test bei uns aus, weil so lange hat die Box nicht gehalten. 😉 Aber prinzipiell kann ich es mir vorstellen, weil das Ganze ja so lagert das an den keine Luft kommt, also kann er nicht gären.
saftbox_5l.jpgGut schauen wir und die Saftbox mal an. Design naja irgendwie nicht so toll, aber laut Mostblog wird ja dran gearbeitet. Die Box muss gekippt werden, also sprich sie liegt im Gebrauch, das fand ich unpraktisch, weil so nimmt Sie mehr Platz weg. Das Patent des Zapfhahns ist gut und gängig, nicht wir bei manchen Bierfässchen. Wie gesagt durch die liegende Lagerung kommt keine Luft in den Saftbeutel. Die richtige Qualität einer Verpackung merkt man aber immer erst, wenn es um den letzten Rest geht, man denke in diesem Zusammenhang nur mal an die unförmigen Nuss Nougat Creme Verpackungen einer führenden Firma. In diesem Zusammenhang konnte die Box eigentlich überzeugen. Bis kurz vorm Ende floss der Saft in Strömen, dann verebbte der Fluss langsam und es bliebt ehrlich gesagt nur 1 Schluck drin. Sparsamkeit orientierte Menschen wir ich, haben dann die Möglichkeit den Beutel an einer Ecke zu öffnen und auch der Rest ist im Glas.
Tja zum Inhalt brauche ich wohl nix schreiben, Saft ist nicht gleich Saft und halt Geschmackssache, mir zu mindestens schmeckt er.

Resümierend ist die Saftbox gut, weil man hast nicht die ganzen Pfandflaschen im Haus, sie ist handlich und praktisch. Das Produktdesign ist halt meiner Meinung nach Überarbeitungwürdig. Über den Preis brauche ich nicht reden, Satower Saft ist halt kein Discounter Saft, aber meiner Meinung nach ist er noch ok, Qualität hat seinen Preis. Den eigentlichen Vorteil der langen Haltbarkeit, wenn das Ganze geöffnet wurde, könnten wir nicht testen und ich denke den brauchen auch die Wenigsten, weil wer braucht schon 3 Monate um 5 oder 10 Liter Saft zu trinken. Ich persönlich werde bei die Saftbox weiter kaufen, zu mindestens bei den Säften die man in dieser Größenordnung trink, wie zum Beispiel Apfelsaft, schade das es nur den klaren Apfelsaft in der Box gab.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.