Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Receiver sind störische Geräte

| 2 Kommentare

Wenn es etwas gibt, was ich absolut hasse, ist es Receiver programmieren. Ob dies nun an dem Umstand an sich liegt oder an unseren bescheidenen Receivern, sei man dahingestellt.
Aber wie gesagt ab und zu kommt man ja nicht um den Umstand herum, das man einen Receiver neu programmieren muss. Als bekennender DMAX Gucker, musste ich nun ran, das sich die Frequenz etc geändert hat. Beim Receiver 1 hab ich das schon vor Wochen gemacht, Sendersuchlauf an, neue Sender gefunden und dann fleißig von hinten nach vorne geschoben.
Receiver 2 war da deutlich komplizierter. Auch da vor Wochen, der 1. Versuch, aber DMAX auf der neuen Frequenz nicht gefunden. Hmmm, gut bist gestern lief es ja auf der alten Frequenz, deshalb musste ich gestern notgedrungen wieder ran. Erstmal alle Sender gelöscht. Suchlauf und tada …. nix. OK, nochmal … nix. Ok Receiver mal updaten …. 15 Minuten später, neuer Sendersuchlauf … nix. Kotz!
OK nach etwas rumgrübeln, festgestellt, das DMAX auf Transponder 104 gezogen ist und mein Receiver die noch nicht kannte. Transponder hinzugefügt und tada.
Klingt jetzt sehr entspannt, aber es waren 1,5 Stunden in denen ich mächtig gekotzt habe.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet – 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

2 Kommentare

  1. Och, das kann ich nur zu gut verstehen – ich hasse diese ewigen Sendersuchläufe. Schon eine Woche vor der Umstellung waren bei mir auf einmal arte und prosieben verschwunden, die ich mühselig – das dauert immerhin ca. 30min neu suchen musste. Nur um eine Woche später dann nochmal die gesamte Senderliste neu aufzusetzen…

  2. Normalerweise hätte ich jetzt gern widersprochen und darauf verwiesen, das man bessser schon beim Einkauf gucken sollte, einen leicht zu bedienenden Receiver zu kaufen. Nachdem ich aber heute nach der Umbelegung der digitalen Sender im Rostocker Kabelnetz selber von den Tücken der Technik betroffen war (Es dauerte auch so 1,5 h, bis ich endlich alle Sender wieder hatte; mittendrin hatte das Gerät mir teilweise gar keine Sender mehr liefern wollen), kann ich dem ganzen nur zustimmen. Manchmal ist Technik was unerklärliches.
    Naja, es heißt ja nicht umsonst: solange alles funktioniert, nur nicht dran rühren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.