Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Komischer Morgen

| 6 Kommentare

Da ich heute die Ehre habe, Spätschicht zu machen, das heisst von 12.00 – 20.00 Uhr zu arbeiten, habe ich heute morgen frei. Doch irgendwie ist es heute ein komischer Morgen. Gut zuerst kam Fiete zu mir ins Bett, wie immer, er kommt mit der Decke, dann lässt er die liegen rennt los, holt sein Kissen, rennt los, holt seine Plüschtiere, aber alle 3 Einzeln. Als alles da war will er sich aber nicht ins Bett legen, gut egal dann wird halt nicht gekuschelt, sondern aufgestanden.
Ich habe ihm dann mal einen Becher Milch gemacht, damit er erstmal was warmes im Bauch hat. Ein erster Blick nach draussen, zeigt scheiss Wetter, sieht nach Regen aus, also fällt mit dem Rasentrimmer den Rasen bearbeiten auch aus. Meine entspannt angeln gehen Pläne lasse ich wegen Regen auch ausfallen (sonst wird der Fisch ja nass!).
Nach dem Becher Milch wirft Fiete mir einPullern“ zu, was bei uns zeitweise zu einem Adrenalinschub führt und wir das Kind, voller Panik, auf den Topf setzen. Gut, also ich die Windel von der Nacht runter, ihn auf dem Topf und ihhhh, was ist den da aus der Windel gefallen ….. Shit … Fiete hat schon „groß“ gemacht. Gut Fiete verlangt nach einen Buch oder Kacke vom Boden entfernen, die Entscheidung ist einfach Kacke läuft nicht weg.
Gut nachdem das Kind mit Lesestoff (haha) versorgt ist und das Unglück vom Boden entfernt ist, steht Fiete auf, weil er fertig ist und mich begrüßt ein voller Topf .. na ratet mal … genau großes Geschäft. Ich muss zugeben das ist nicht das was der morgendlich flaue Magen so braucht, zumindestens meiner. Gut Kind gereinigt, Topf gereinigt, halb gekotzt Tag verflucht.
Dann heisst es anziehen, Blick nach draussen immer noch Shit Wetter. Ok lange Sachen, Unterhose, T-Shirt, Socken, lange Hose… Mist keine lange Hose im Schrank, oder ich war unfähig Sie zu finden. Gut ab zur frisch gebügelten Wäsche, eine vom Stapel gegriffen und Fiete angezogen. Er stiefelt über den Flur, stolpert, weil die Hose zu lang ist, gut die Hose war deutlich zu groß, also vom Bauch deshalb rutschte Sie. Gut ne andere gegriffen, stellt sich immer noch die Frage, warum zu große Hosen haben, wollen wir ihn noch mästen?
Schuhe an und raus aus dem Haus, auf dem Weg zum Auto, es regnete, Fiete bloss noch „Publ“, sein Signal für einen Nuckel, ich „Nein Fiete gibt es nicht“, und darauf hin ein richtig bockendes weinendes Kind. Gut dagegen ist man ja langsam immun, also ihn ab ins Auto und los zur Tagesmutter. Auf dem Weg langsam fahrende Polizei, gut mir war klar, ok wie immer ich würde jetzt angehalten. Nein der Polizist winkt mir, das ich vor fahren soll, gut ich mach das wahr zu Tagesmutter. Nix, komisch.
Bei der Tagesmutter angekommen, Fiete war immer noch „bester Laune“, habe ich Fiete dann abgegeben und er bockte so richtig weiter, erst als Sie von Süssigkeiten aus der Box redete wurde er ruhiger und als er die Süssigkeiten sah und er hiess sag Papa noch tschüss, stürmte er auf mich zu gab mir die Hand, gab ein Kuss und schmiss die Tür zu. Ja Süssigkeiten ziehen…
Gut um meinen strapazierten Magen zu besänftigen beschloss, ich ein gutes Frühstück abzuhalten, also ab zum Einkaufsmarkt und Brötchen geholt. Ich liebe übrigens Supermärkte morgen kurz vor 8, gefüllte Regal und kaum Kunden. Gut Brötchen gegriffen und ihm beim Bäcker noch ein Stück Kuchen. Dann Gespräch mit einer Bekannten, die mir sagt das ich ja so abgenommen habe und wie ich das gemacht habe?
Die Verwirrung muss aus meinen Gesicht gesprochen haben, das klang ja so das ich locker 20 Kilo verloren habe, was ich leider nicht habe. Ein Blick an mir runter, ach ich trug schwarz, schwarz soll ja schlank machen. Ich werde jetzt nur noch schwarz tragen. Ach ja ich muss ja noch die Frage wie ich es gemacht habe beantworten … hmm … gesunde Ernährung kann nicht stimmen, ich hab Kuchen und Brötchen in der Hand …. Sport. Sport ist immer eine gute Antwort und Sie reichte auch aus für eine glaubhafte Antwort.
Gut weiter zum Auto … nächster Bekannter … „Hey wie siehst du denn aus“ … mein erster Gedanke …“Schlank“ … er weiter „Du hast ja Haare…“. Ja was soll ich dazu sagen? Ich antwortete bloss „Ja hatte ich doch schon immer, nur manchmal waren sie an nicht sichtbaren Körperstellen länger als auf dem Kopf“. Gut den hat er nicht verstanden, war wohl zu nüchtern! Dann stellte ich fest, das wir uns ja schon 3 mal gesehen haben, seit dem ich wieder Kopfhaar trage. Gut da hätte er wohl meine Antwort von vorher verstanden. Dann die Frage warum ich den jetzt wieder Haare trage. Ich denke mir das interessiert dich doch nicht wirklich, aber er schaut mich ganz interessiert an. Ok ich erklär (soziale Randgruppen in MV, die die praktische Kurzhaarfrisur in Verruf bringen usw usw.). Er gibt sich mit der Antwort zu Frieden und sagt das sehe gut aus. ich hatte das Gefühl, wenn er jetzt noch sagt ich bin schlank geworden, dann will er was von mir, das machte mir Angst, also weg. Ab ins Auto und nach Hause. Auf dem Weg nach Hause, Polizei, die Blinker rechts, ich fahr vorbei, die hinterher, bis zu mir nach Hause und dann fahren Sie weiter.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

6 Kommentare

  1. hallo
    du musst es so sehen es gibt auch tage da geht die sonne morgens auf und alles ist gut aber das dauert noch ein bisschen

  2. bernd… wie poetisch… 😉

  3. boah wo bin ich denn hier gelandet?? wer hat die poeten losgelassen? man muß übrigens dazu sagen, fiete hat zeitweise eine schwere phase..und nicht nur beim vater ist er so!

  4. Hiermit spreche ich euch beiden mein tiefstes Mitleid aus 😉

  5. ach das geht schon..es gibt ja auch schöne, wirklich sehr schöne momente

  6. Das glaub ich euch!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.