Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Im Test: Salivent Aerosol Inhalator

| 1 Kommentar

Für diesen Beitrag hat mich dot-friends.com angeschrieben, mit der Bitte ob ich den SALIVENT-Aerosol-Inhalator testen möchte und über meine Erfahrungen mit dem Produkt zu schreiben. dot-friends arbeitet im Auftrag der Schäfer Produkte GmbH.
Da Ulrike ja so gut wie gegen alles allergisch ist, ist es mal eine gute Gelegenheit dieses Gerät zu testen.

Allergie, Asthma oder andere Atemwegserkrankungen sind heutzutage ja leider weit verbreitet. Abhilfe verspricht ein Aufenthalt in einer Umgebung mit salzhaltiger Luft, wie zum Beispiel an der Ostsee, doch man kann ja nicht wie wir das Vergnügen haben dort zu wohnen, also muss Abhilfe her, diese soll der Salivent Aerosol Inhalator verschaffen.

salivent

Auf den ersten Blick fällt auf das dieses Gerät im Vergleich zu anderen Handlich klein ist, das ist ein deutlicher Pluspunkt. Zum Testen gibt es 2 Masken und 2 Schwämme, d.h. das Gerät ist für 2 Leute zu gebrauchen. Das Gerät soll auch für Kinder geeignet sein, aber leider sind die Geschichtsmasken für unseren 2,5 Jahre alten Sohn deutlich zu groß. Auch nach 2 maligen Abkochen hat die maske noch einen „Silikon Beigeschmack“.
Die Anwendung ist ehrlich gesagt sehr zeitaufwendig, das heisst das Gerät, Schwamm, Maske müssen gründlich mit kochendem Wasser desinfiziert werden und das Gerät benötigt eine Auswärmzeit von 20 Minuten. Dazu kommt dann noch die Zeit für das Inhalieren, das heisst man ist mindestens eine Stunde täglich damit beschäftigt, was ich als nicht alltagstauglich empfinde.
Die Wirkung des Inhalators ist aber der entscheidende Punkt, es wird nach der Anwärmzeit eine „Meerähnliche“ salzhaltige Luft erzeugt. Ulrike konnte durch die Anwendung keine Verbesserung oder Verschlechterung bei ihren Allergien feststellen, was aber auch dadurch bedingt sein, das wir hier an der Ostsee schon automatisch salzhaltige Luft atmen.

Fazit:

Das Gerät ist nur bedingt alltagstauglich, vielleicht läßt sich eine andere Variante des Desinfektion finden, aber es hält was es verspricht, es produziert salzhaltige Luft, ob diese nun hilft, um bei den jeweiligen Erkrankungen Linderung zu bewirken, das sollte jeder individuell für sich selber testen. Es gibt aber viel Nachweise, das salzhaltige Luft sich positiv bei Atemwegserkrankungen auswirkt.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Ein Kommentar

  1. Hallo Thomas,

    vielen Dank für den ausführlichen Testbericht. Kannst du eventuell den Link zum Produkt erneuern? Der wird mittlerweile fehlerhaft angezeigt.

    Gruß,
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.