Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Gute Betten zum gut schlafen.

| 1 Kommentar

Zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir Hauke‘s Zimmer umgebaut. „Alte Schränke“ raus, Auslegware raus und Laminat und eine neue Schrankkombination rein. Das gleiche Spiel nach etwas hin und her dann mit Fiete’s Zimmer in den Winterferien. In diesem Atemzug war auch Fietes knarrendes Bett ein Thema. Mit Kinderbetten haben wir ja schon einiges durch. Erst ganz klar das flexible Babybett, dann haben wir ein hochwertiges Holzbett gekauft, was man zu einem Hochbett umbauen kann. Dann kriegte der Kleine das Babybett, danach ein Feuerwehrbett, was doch sehr minderwertig war. Dann wollte der Kleine ein Hochbett, wieder umgebaut. Fiete erhielt ein kombiniertes Holzbett mit einem Gästebett was man herausziehen könnte. Wie sich aber nach einiger Zeit herausstellte, knarrte das Bett. Das Kind konnte natürlich wegen dem knarren nicht schlafen.
Beim auseinander bauen habe ich schon gesehen, das einige Latten des Lattenrostes gebrochen waren und das Grundgestell an sich auch irgendwie wackelig war. Eigentlich war ich kurz davor ein neues zu kaufen und wir haben schon wieder nach einem gesucht. Aber letztendlich habe ich es aber doch verstärkt und umgebaut. Jetzt knarrt es nicht mehr.
Das Kinderbett von Fiete, was Hauke irgendwann gekriegt hat, hält immer noch ohne Mucken, das ist der Unterschied. Qualität zahlt sich halt aus. Man kann es zum Hochbett umbauen, es hatte einen Rausfallschutz und da sind die Kinder rüber getobt, das hat schon alles ausgehalten.
Resümee: Bei Kauf eines Kinderbettes sollte man deutlich auf Qualität achten, die müssen einiges aushalten. Gerade bei kleinen Kinder ist der Rausfallschutz wichtig. Das Bett muss umbaubar sein um den jeweiligen Ansprüchen genügen zu können. Vor allem muss es was taugen, wenn die Kinder darauf hüpfen und toben. Man sollte natürlich nicht außer Acht lassen, das man sich als Elternteil auch mal zum Kind ins Bett legt. Meiner Meinung nach sollten man auch ein klassisches Holzdesign wählen, nicht das man nach 1 Jahr das „Prinzessinnenbett“ gegen ein „Pferdebett“ tauschen muss. Das Kinderbett was Hauke jetzt hat ist von allnatura.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Ein Kommentar

  1. Hallo Ihr Lieben,
    einen ganz tollen Blog habt ihr hier.
    Sehr symathisch.
    Ich schaue nun öfter mal vorbei:-)
    Herzliche Grüße
    Babak

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.