Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Endlich besser schlafen – neue Kopfkissen

| Keine Kommentare

Frieda schläft ja schon lange durch, aber unsere Nächte sind doch nicht immer erholsam.  Um zu erholsamen Nächten zu kommen, ist uns das Thema „gesund schlafen“ ein wichtiges Thema  geworden. Trotz der geruhsamen Nächte führen Verspannungen im Nackenbereich manchmal dazu, das man sich am nächsten Tag nicht wirklich ausgeschlafen fühlt.

 

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, uns neue Kopfkissen zuzulegen. Naturmaterialien haben eine Priorität, weshalb wir uns die Kopfkissen von Allnatura näher angesehen haben.

 

Auf der Suche nach dem passenden Kissen für einen gesunden Schlaf, haben wir festgestellt, dass es dabei einige Kriterien zu beachten gibt. Die Schlafgewohnheit spielt dabei eine wichtige Rolle, um ein Kissen für die optimale Liegeposition zu erhalten. Darüber hinaus gibt es Kissen mit unterschiedlichen Füllmaterialien sowie in verschiedenen Größen und Härtegraden. Was wir uns wünschen, ist jedenfalls ein Kissen, das den Kopf richtig lagert, um Verspannungen im Halswirbelbereich zu eliminieren. Denn diese führen häufig zu Kopf- und Nackenschmerzen und einem Unwohlsein im Alltag. Darüber hinaus möchten wir die Kissen regelmäßig waschen können. Bei unserer Recherche über die Allnatura-Kopfkissen haben wir herausgefunden, dass alle Kissen mit einem Reißverschluss versehen sind, sodass man die Kissenhüllen ganz unkompliziert abziehen und bei 60 Grad Celsius in der Maschine waschen kann.

 

Allnatura zum Beispiel bietet Kissen in kleineren Formaten von 40 x 80 cm an. Diese sollen dazu beitragen, dass der Kopf auch beim Umdrehen in der richtigen Position bleibt. Größere Kissen sollte man nur als Zweitkissen, um sich abends beim Lesen besser am Bettgestell anlehnen zu können, verwenden. Was uns aber bei den Kopfkissen von Allnatura besonders gut gefällt, ist die Auswahl an den verschiedensten Füllmaterialien. Es gibt stabile Naturhaarkissen, die mit Schafschurwolle, Kamelhaar oder Merinowolle gefüllt sind und dafür sorgen, dass keine Stauwärme entsteht. Interessant finden wir auch das Angebot an Hirse- und Dinkel-Kopfkissen, die sich extrem gut an die Kopfform anpassen. Die Körnerkissen machen zwar ein lustiges Rieselgeräusch, dafür fühlen sich Kopf und Nacken darauf herrlich entspannt an. Des Weiteren gibt es speziell geformte Nackenstützkissen, die mit einem Latexblock gefüllt sind und dafür sorgen, dass die Halswirbel nicht abknicken. Angeblich liegt man auf diesen Kissen optimal in der Rücken- und Seitenlage.

Apropos Schlafposition: Für Seitenschläfer gibt es nicht nur eigene Nackenstützkissen. Auch kuschelige Kissen, die man sich gemütlich unter den Kopf zurechtlegt, können für Seitenschläfer zum Einsatz kommen. Für Rückenschläfer ist ein Nackenstützkissen, ein Körnerkissen sowie ein etwas festeres Naturhaarkissen zu empfehlen, um den Bereich zwischen Schulter und Hinterkopf gut auszufüllen und dabei Kopf und Nacken zu entlasten. Wer lieber auf dem Bauch liegt, benötigt ein flaches Kopfkissen, damit die Halswirbel nicht nach oben geknickt werden. Je breiter Schultern und je schwerer der Körper übrigens sind, desto höher sollte das Kissen sein, damit der Kopf in der richtigen Position liegt.

 

Alles in Allem können wir sagen, dass die Kopfkissen von Allnatura absolut qualitativ hochwertig sind, eine gute Anpassungsfähigkeit haben und aus Naturmaterialien hergestellt wurden. Die Kissen haben zwar auch ihren Preis, jedoch lohnt sich die einmalige Investition absolut, um einen erholsamen und gesunden Schlaf zu genießen. Von uns gibt es jedenfalls eine Empfehlung!

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.