Familie Gutteck



denn Familie ist mehr …..

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Abmahnirrsinn

| Keine Kommentare

Ich habe auf diesem Blog ja schon oft über Abmahnung geschrieben. Aktuell macht die Gebühreneinzugszentrale von sich reden. Sie habe die Seite Akademie.de kostenpflichtig abgemahnt, weil Sie Begriffe wie „GEZ-Gebühren“ (gesetzliche Rundfunkgebühren) verwendet hat, weil diese angeblich ein negatives Image der Gebühreneinzugszentrale hervorzurufen.
Ja was soll man dazu sagen, vielleicht haben die Marketinger der Gebühreneinzugszentrale einfach nur einen neues Konzept zum Gebühreneinzug gefunden, wieso von 20 Bürgern einzeln die gesetzliche Rundfunkgebühren einziehen, wenn man die gleiche Summe auf einmal von einem Websitenbetreiber erhalten kann. Ausserdem brauch die Gebühreneinzugszentrale keine Fremden meiner Meinung nach um ein negatives Image aufzubauen, das schaffen Sie wie man an diesem Beispiel sieht ganz von alleine.
Die Geschichte geht gerade in Klein Bloggersdorf rum, siehe Jirjen.de, Nedcore, Hiegl, Michael, Stoibär, die Webjunkies und viele mehr (siehe Technorati)
An sich müsste Sie sich selbst ja auch abmahnen, weil Sie ein negatives Image aufbaut haben. Man schaue sich nur diese Seite bei der Gebühreneinzugszentrale an, überall steht „Gebühren“ und „GEZ“ im Zusammenhang.
Ne ehrlich das kommt meiner Meinung nach raus, wenn man seine Anwälte Marketing machen lässt. Vielleicht ist das Marketingziel auch Schlechtes Image, dann hat man soviel Angst vor der Gebühreneinzugszentrale, das wenn der Beauftragtendienst der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten oder Rundfunkgebührenbeauftragter bei einem klingelt, das man freiwillig 2 Fernseher mehr anmelden will.
Inhaltlich gesehen finde ich es ja noch verwerflicher, es wird angemahnt

Falsche Einzelbegriffe
Hierzu zählt zunächst die Nutzung nicht existenter Begriffe, die offenbar nur dazu dient, ein negatives Image der Gebühreneinzugszentrale hervorzurufen.

Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, also man benutzt was, was in deren Ansicht nicht existent ist und wir dafür abgemahnt. Also für nix, kriegt man eine Abmahnung. Ab wann ist ein Begriff eigentlich existent?

Ich glaube das ging deutlich nach hinten los für die Gebühreneinzugszentrale.

P.S: Ich habe beim Schreiben dieses Eintrag besonders viel wert gelegt den Begriff „GEZ“ im keinem Zusammenhang mit anderen Wörtern darzustellen, nicht das die Gebühreneinzugszentrale ihre Liste noch erweitern muss.

Autor: Thomas Gutteck

Thomas Gutteck. Verheiratet - 2 Kinder. Familienoberhaupt über die Bande und den Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.